Lärm – Schall

 

„Schall: messbare, objektive Größe

Lärm: individuelles Empfinden“

 

Einfache Erklärung Schall – Lärm:

Eine tickende Uhr kann für den einen sehr laut sein und für jemand anderen nicht….

Schall kann man messen. Er breitet sich in Form von Schallwellen aus. Die Frequenz der Schallwellen und den Schalldruckpegel (Lautstärke) kann man ofjektiv beschreiben.

Nicht messen kann man jedoch das persönliche Empfinden. Unsere Wahrnehmung ist von uns selbst und auch von unserer Umgebung abhängig. In der Nacht kann eine tickende Uhr sehr störend sein. Wir empfinden das Ticken als unerträglichen Lärm, der uns nicht schlafen lässt. An einer lauten Straße wird die tickende Uhr niemand wahrnehmen. Sie wird nicht als störend emfpunden.

Schall ist objektiv messbar. Lärm ist das was wir und unserem Empfindung aus dem Schall machen.

Genaue Definition der Schall:

Schall bezeichnet allgemein mechanische Schwingungen in einem elastischen Medium (Gas, Flüssigkeit, Festkörper). Diese Schwingungen pflanzen sich in Form von Schallwellen fort. In Luft sind Schallwellen Druck- und Dichteschwankungen.

Genaue Definition der Lärm:

Als Lärm oder auch Krach werden Geräusche (Schall) bezeichnet, die durch ihre Struktur (meist Lautstärke) auf die Umwelt (insbesondere Menschen) störend (Störschall), belastend oder gesundheitsschädigend wirken.

Share Our Knowledge

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Menü schließen
×

Warenkorb